Hamed Abdel-Samad: Islamische Welt geht unter (via Fakten-Fiktionen)

Hamed Abdel-Samad

Der Blog „Fakten-Fiktionen“ hat einen Beitrag über ein Interview von Hamed Abdel-Samad in der Weltwoche veröffentlicht. Ein wirklich sehr interessantes Interview. Herr Abdel-Samad vertritt darin (wie auch in seinem aktuellsten Buch „Der Untergang der islamischen Welt: Eine Prognose„) sehr interessante und zum Teil auch beängstigende Thesen. Er macht sich darüber Gedanken, ob der Islam generell reformfähig ist und sich an die Veränderungen, welche die Zukunft bringen wird anpassen kann und was passiert, wenn in einigen Jahrzenten das Erdöl in den muslimischen Ländern ausgeht.

Die islamische Welt werde untergehen, sagt der ägyptisch-deutsche Politologe Hamed Abdel-Samad. Die Religion der Muslime sei mit Geburtsfehlern ausgestattet und nicht reformierbar. Es brauche eine «geregelte Insolvenz» der islamischen Kultur. Das kann stimmen, nur gehen wir hier in Eurabien vorher unter. Richtig daran ist auch, daß es um den Islam viel schlechter stünde, wenn er die Ölmilliarden nicht hätte. Die hat er aber mindestens noch 30 bis 40 Jahre. Solange kann man nicht warten. Der Islam muß aus Europa vorher raus! Hier ein Interview in der aktuellen WELTWOCHE von Daniel Glaus mit dem Wissenschaftlert. (…) Weiterlesen